Archiv der Kategorie: Heimserver

Anleitungen im bereich „Heimserver“ basieren auf (k)ubuntu 18.04LTS

WebGrab+Plus – a multi site incremental xmltv epg grabber.

 

Webgrab+plus sammelt TV-Programminformationen von ausgewählten TV-Zeitschrift Internetseiten und speichert diese auf unserem Server in einer guide.xml Datei ab.

Diese Datei lässt sich später in TVh importieren um den Channels die neue EPG-Quelle zuweisen zu können.

 

Diese Guide Informationen sind meist wesentlich umfangreicher als welche, die über Satellit zu Verfügung stehen. mit Season + Episoden Nummern, was eine Serienaufnahmen Programmierung wesentlich einfacher gestaltet.

Zudem hübscht es TV Programminformationen mit Film/Serien-Bildern auf.

Kommen wir zu der installation (angelehnt an Teil 1, Tvheadend)

  1. Installation WebGrabPlus+
  2. Installation der site.ini.pack
  3. Konfiguration der Kanäle
  4. Installation meines Genre Mappers
  5. Installation vom tv_grab_wg++ Grabber für Tvh
  6. Cron Autostart Konfigurieren.

ab in die Konsole 😉

 

1.1 Installation WebGrabPlus+

 

sudo -s

cd /var/spool/hts
apt-get install mono-complete
wget http://www.webgrabplus.com/sites/default/files/download/SW/V2.1.0/WebGrabPlus_V2.1_install.tar.gz
tar -xvf WebGrabPlus_V2.1_install.tar.gz
rm WebGrabPlus_V2.1_install.tar.gz
mv .wg++/ wg++
cd wg++
./install.sh

WebGrabPlus ist nun in /var/spool/hts/wg++ installiert !

 

1.2 Update WebGrabPlus+

cd /var/spool/hts
wget http://webgrabplus.com/sites/default/files/download/SW/V2.1.5/WebGrabPlus_V2.1.5_beta_install.tar.gz
tar -xvf WebGrabPlus_V2.1.5_beta_install.tar.gz
cp -R .wg++/* wg++/
rm -rf .wg++

 

2. Installation der siteini.pack

Wir bleiben als root im Verzeichniss /var/spool/hts/wg++

Wir entfernen das „ungepflegte“ alte site.ini.pack und installieren ein aktuelles aus meinem Github Repository (ich halte nur Horizon aktuell)

cd /var/spool/hts/wg++
rm -rf siteini.pack/
git clone https://github.com/DeBaschdi/webgrabplus-siteinipack.git
cp -R webgrabplus-siteinipack/siteini.pack/ siteini.pack
cp siteini.pack/International/horizon.tv.* siteini.user/

 

3. Konfiguration des WebGrab++

Anmerkung : WebGrab++ verwendet alle Dateien im Unterordner siteini.user

-Dort befindet sich jetzt die horizon.tv.ini , diese Datei enthält Informationen wie auf der Horizon Homepage der Grabber arbeiten muss, um später auch eine XML zu bekommen!

-Die andere Datei, horizon.tv.channels.xml enthält alle zur Verfügung stehenden Kanäle von der Horizon Homepage, (manche sind mehrfach vorhanden, da es verschiedene Sprachen gibt, uns interessieren allerdings nur die Deutschen, kenntlich mit „site_id=“DE/deu“)

Jetzt müssen wir uns überlegen welche Kanäle wir ein EPG von Horizon spendieren wollen, dazu ist die Datei WebGrab++.config.xml zuständig , diese befindet sich direkt in /var/spool/hts/wg++/

Wir öffnen diese Datei in einem Editor und editieren wie folgt für beispielsweise ARD + ZDF +HR :

<?xml version="1.0"?>
<settings>
   
  <!-- for detailed info about the settings see http://webgrabplus.com/documentation/configuration/webgrabconfigxml -->
   
  <filename>guide.xml</filename>
  <mode>nomark</mode>
  <postprocess grab="y" run="n">mdb</postprocess>
  <user-agent>Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:29.0) Gecko/20100101 Firefox/29.0</user-agent>
  <logging>on</logging>
  <retry time-out="5">4</retry>
  <timespan>7</timespan>
  <update>i</update>
 
  <!--
            Replace the next dummy channel entry with the channels you want.
                        You can look into the installed siteini.pack folder on your computer
  
            For the latest version,
            see http://webgrabplus.com/epg-channels for the available sites/channels
  -->
  
    <channel update="i" site="horizon.tv" site_id="DE/deu_29438503040__https://wp2-images-de-dynamic.horizon.tv/ChannelLogos/02/daserste_hd.png" xmltv_id="Das Erste HD">Das Erste HD</channel>
    <channel update="i" site="horizon.tv" site_id="DE/deu_29438503164__https://wp21-images-de-dynamic.horizon.tv/ChannelLogos/02/zdf_hd.png" xmltv_id="ZDF HD">ZDF HD</channel>
    <channel update="i" site="horizon.tv" site_id="AT/deu_554823718962__https://wp17-images-at-dynamic.horizon.tv/Logos/1017.f.png" xmltv_id="hessen fernsehen">hessen fernsehen</channel>
 
</settings>

Wollen wir mehrere Kanäle hinzufügen, kopieren wir uns die einzelnen gewünschten Zeilen aus der horizon.tv.channels.xml in die WebGrab++.config.xml mit copy + paste.

<mode>nomark</mode> —-bedeutet das neue Inhalte nicht mit einem (n) versehen werden.
<timespan>7</timespan> —–8 Tage EPG im Voraus (0 heute)
<update>f</update> full update.. oder auch >i< inkrementales

 

3.1 Verzeichniss an user hts übergeben, und als user hts eine guide.xml erstellen

chown -R hts:users /var/spool/hts/wg++
sudo -u hts /var/spool/hts/wg++/run.sh

 

Anschließend startet der Grabber und wird für die 3 Kanäle ca 5 Minuten brauchen.

 

Die erstellte guide.xml befindet sich in /var/spool/hts/wg++/guide.xml

 

4. Installation meines Genre Mappers

dieser ermöglicht uns die Anzeige der Content Icons in Tvheadend, sowie Die Möglichkeit ein farblich gekennzeichnetes EPG in Kodi zu bekommen.
Vorraussetzung dafür wäre das unsere guide.xml im abschnitt <category> die genormten EIT Genre beinhaltet.

So ziemlich alle TV-Guide Internetseiten auf denen webgrabplus+ grabbt haben ihre eigenen Category/Genre Definitionen, also ein großes durcheinander außerhalb der NORM!
Beispielsweise führt Horizon das genre „Kinder, 10 16“
damit können aber tvheadend und kodi nichts anfangen.

Mein Script würde beispielsweise das gegrabbte „Kinder, 10 16“ nach EIT NORM „“Entertainment programs for 10 to 16“ mappen.

Da das Script in Perl geschrieben ist, verlangt es nach einem installierten Perl.

 

cd /var/spool/hts/wg++/bin/
apt-get install perl
wget -O /var/spool/hts/wg++/bin/genremapper.pl https://takealug.de/wordpress/downloads/genremapper.txt
chown hts:users genremapper.pl
chmod a+x genremapper.pl

 

5. Installation vom tv_grab_wg++ Grabber für Tvh

wget -O /usr/bin/tv_grab_wg++ http://www.webgrabplus.com/sites/default/files/tv_grab_wg.txt
chmod a+x /usr/bin/tv_grab_wg++
joe /usr/bin/tv_grab_wg++

 

Folgende 2te Zeile bearbeiten, abspeichern :

xmltv_file_location=/var/spool/hts/wg++/guide-mapped.xml

 

6. Cron Autostart Konfigurieren

Wir erstellen uns ein Script, welches Cron zur angegebenen Zeiten starten soll.

Das Script soll erst den WebGrabPlus+ grabben lassen, anschließend soll mein Genre mapper drüber laufen.

cd /var/spool/hts/wg++/bin/
joe epgloader.sh

 

Folgenden Inhalt einfügen, abspeichern

#!/bin/sh

## aufräumen ##
rm /var/spool/hts/wg++/guide-mapped.xml

## webgrab+ starten ##
sudo -u hts /var/spool/hts/wg++/run.sh

## genremapper drüber laufen lassen ##
sudo -u hts /var/spool/hts/wg++/bin/genremapper.pl < /var/spool/hts/wg++/guide.xml > /var/spool/hts/wg++/guide-mapped.xml
chown -R hts:users /var/spool/hts/wg++/guide-mapped.xml

 

Rechte anpassen, Datei ausfürbar machen :

chown hts:users epgloader.sh
chmod a+x epgloader.sh

 

Jetzt testen wir unser Script, und schauen ob eine guide-mapped.xml in /var/spool/hts/wg++ erstellt wird.

 

/var/spool/hts/wg++/bin/epgloader.sh

 

In dem Script ist eine „warnung“ eingebaut, die euch informiert falls ein genre gefunden wurde, für das es keine definition zum mappen gibt.
Diese neue Definition könnt ihr im Script selbst hinzufügen.
Ich hoffe das Script ist selbsterklärend, sodass ihr es selbst „aktuell“ halten könnt.

 

Wenn alles zu unsrer Zufriedenheit geklappt hat, editieren wir unser Cron.

Cron von root editieren

crontab -e -u root

Folgendes anpassen, abspeichern, wichtig ist, dass der Cursor in der letzten freien Zeile steht beim abspeichern, siehe Screenshot

 

In diesem Beispiel wird das Script täglich um 4:30 ausgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmerkung : erster Tab steht für Minuten, der Zweite für die Stunde.

 

 

!!FAST GESCHAFFT!!

Jetzt starten wir tvheadend neu, und deaktivieren alle grabber, bis auf einen, und zwar unseren neuen internen, den tv_grab_wg++

 

service tvheadend restart

 

mit Firefox http://deine-server-ip:9981/tvheadend aufrufen, als Admin anmelden, folgende Konfigurationen übernehmen, abspeichern :

 

Hier deaktivieren wir auch den OTA Grabber, der auch als Cron Dienst über TVH läuft, aktivieren aber den internen Grabber und stellen die Cron Zeit ca 3H später ein, als wg++ startet.

Beispiel : unser wg++ grabbt um 4:30, bei entsprechender Anzahl der Kanäle dauert es eben bis er fertig ist.

Bei Ca 40 Kanälen kommen wir mit einem Versatz von ca 3H gut hin, starten den internen tvh grabber also um 7:30!

 

Mit einem Klick auf „internen grabber neustarten“ liest Tvheadend die EPG Kanäle aus der XML ein, diese tauchen im Reiter „EPG Grabber Kanäle“ anschließend auf.

Jetzt müssen wir lediglich, als letzten schritt unser XML-EPG den Kanälen zuweisen,

 

Folgende Konfiguration im Reiter Kanäle vornehmen :

 

 

 

Sind alle „3“ Kanäle zugewiesen, speichern wir ab, und starten den internen Grabber erneut.

Jetzt sollte das EPG eingelesen sein.

 

JIPPIII Geschafft!!!!! 🙂

 

Unsere Belohnung Sieht in Kodi so aus : EIN SEXY EPG

 

Dir gefällt unser Beitrag?

Dann unterstütze unsere Serverinfrastruktur verbunden mit dessen Nebenkosten.

 

Forums Diskussion zum Beitrag https://takealug.de/wordpress/community/diskussionen-zu-beitraegen-webgrab/anleitung-zu-webgrab/#post-5

 

 

 

Tags:
Kategorie:

OSCam – an Open Source Cardserver

OSCam ist nicht, wie fälschlicherweise häufig verbreitet, ein illegaler EMU, sondern ein Cardserver.

Die Vorteile von OSCam sind, dass es protokoll- und plattformübergreifend ist, und somit alle möglichen EMU´s/CAM´s „bedienen“ kann.

Das OS steht für Open Source, dass heißt, dass die Source (der Quelltext) für jeden zugänglich ist, und (theoretisch) jeder an der Weiterentwicklung helfen kann.

Easymouse 2

In diesem Howto installieren wir ein OSCam , auf dem eine HD01 Karte gelesen, und verwaltet  wird. Als USB-Kartenlesegerät setzen wir eine „Easymouse2“ voraus.

Dies ermöglicht uns, bzw unserem Tvheadend die HD+ Programme zu entschlüsseln.

Kommen wir zu der installation (angelehnt an Teil 1, Tvheadend)

  1. Installation OSCam
  2. Erstellen der Konfigurations Dateien
  3. Cardreader Installieren
  4. Autostart Konfigurieren
  5. Tvheadend mit OSCam verbinden

ab in die Konsole 😉

1. Installation OSCam

sudo -s

cd /usr/src 

apt-get install subversion dialog libusb-dev 

svn checkout http://www.streamboard.tv/svn/oscam/trunk oscam-svn 

cd oscam-svn 

make allyesconfig

make CONF_DIR=/etc/oscam

Anschliesend Wird das OSCam binary gebaut, es befindet sich im Unterordner Distribution.

Wir kopieren es nach /usr/bin/ und bennenen das Binary in oscam um.

cd Distribution 

cp oscam-1.20_svn(AktuellGebauteOSCamRevision)-x86_64-linux-gnu-ssl /usr/bin/oscam

2. Erstellen der Konfigurationsdateien

oscam.conf

mkdir /etc/oscam

joe /etc/oscam/oscam.conf

Folgendes einfügen + Abspeichern!

# oscam.server generated automatically by Streamboard OSCAM 1.20_svn SVN r11434
# Read more: http://www.streamboard.tv/svn/oscam/trunk/Distribution/doc/txt/oscam.server.txt

[global]
logfile = /var/log/oscam.log
maxlogsize = 2048

[cache]

[dvbapi]
enabled = 1
au = 1
pmt_mode = 4
listen_port = 9000
user = tvheadend
boxtype = pc

[webif]
httpport = 8888
httpuser = DeinBenutzernameZurAnmeldung
httppwd = DeinKennwortZurAnmeldung
httphideidleclients = 0
httpallowed = 127.0.0.1,192.168.0.0-192.168.255.255

oscam.user

joe /etc/oscam/oscam.user

Folgendes einfügen + Abspeichern!

# oscam.user generated automatically by Streamboard OSCAM 1.20_svn SVN r11432
# Read more: http://www.streamboard.tv/svn/oscam/trunk/Distribution/doc/txt/oscam.user.txt

[account]
user = tvheadend
pwd = PseudoKennwortVergeben
monlevel = 4
au = 1
group = 1

oscam.server

joe /etc/oscam/oscam.server

Folgendes einfügen + Abspeichern!

# oscam.server generated automatically by Streamboard OSCAM 1.20_svn SVN r11434
# Read more: http://www.streamboard.tv/svn/oscam/trunk/Distribution/doc/txt/oscam.server.txt

[reader]
label = HD01
description = HD01
protocol = mouse
device = /dev/hd01
autospeed = 0
caid = 1830
boxkey = A7.....7C
rsakey = BF....D5
detect = cd
mhz = 600
cardmhz = 368
ident = 1830:000000,003411,008011
group = 1
emmcache = 1,1,2,0
blockemm-unknown = 1
blockemm-g = 1

Anmerkung :

Boxkey und RSAkey könnt ihr euch z.b hier suchen :

RSA_BOX_key

 

oscam.dvbapi

joe /etc/oscam/oscam.dvbapi

Folgendes einfügen + Abspeichern!

P: 1830

Logfile und Cache anlegen, Berechtigungen anpassen

touch /var/log/oscam.log
mkdir /tmp/.oscam
chown -R hts:users /etc/oscam/*
chown -R hts:users /tmp/.oscam/*
chown -R hts:users /var/log/oscam.log

User hts zur Gruppe Dialout hinzufügen

Anmerkung :

So erlauben wir User hts auf das USB Device (den Kartenleser) zuzugreifen.

usermod -aG dialout hts

 

Geschafft!

3. Cardreader Installieren

Nach dem anschließen des Kartenlesers wird das Gerät meistens unter /dev/ttyusb0 angesprochen, es kann allerdings sein, insbesondere nach einem reboot, dass der Kartenleser plötzlich unter /dev/ttyusb1-9 zur verfügung steht.

Das ist schlecht und wollen wir nicht, denn wir haben in der oscam.server eingetragen, dass der Kartenleser unter /dev/hd01 angesprochen wird!

Die Lösung ist eine „udev rule“ anzulegen, der Kernel identifiziert das Gerät anhand der Hardware ID, oder Seriennummer und ist in der Lage den Kartenleser an jedem usb-port zu identifizieren.

Wir erstellen also eine Rule die Den Kartenleser Identifiziert, und bei Anschluss unter /dev/hd01 zur verfügung stellt.

In diesem Beispiel wird der Kartenleser unter seiner Vendor ID identifiziert

joe /lib/udev/rules.d/49-easymouse.rules

Folgendes einfügen + Abspeichern!

# Konfiguration für Smartcards über Easymouse2
#
# ID 0403:6001 Future Technology Devices International, Ltd FT232 USB-Serial (UART) IC
SUBSYSTEMS=="usb", ATTRS{idProduct}=="6001", ATTRS{idVendor}=="0403",SYMLINK+="hd01", KERNEL=="ttyUSB[0123456789]"

 

Jetzt noch die Positionen der „Dipschalter“

1.unten ; 5V

2.unten; Phoenix

3.oben ; –>

4.oben ; 6MHz

 

 

4.Autostart Konfigurieren

joe /lib/systemd/system/oscam.service

Folgendes einfügen + Abspeichern!

[Unit]
Description=OScam
After=network.target
Requires=network.target

[Service]
User=hts
Group=users
Type=forking
ExecStart=/usr/bin/oscam -b -B /var/run/oscam.pid
ExecStop=/bin/rm /var/run/oscam.pid
TimeoutStopSec=1
Restart=always
RestartSec=5
StartLimitInterval=0

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Autostart aktivieren

systemctl daemon-reload

systemctl enable oscam.service

 

Jetzt Starten wir unsern PC neu, anschließend sollte OSCam unter http://meine-server-ip:8888 erreichbar sein.

reboot

Wir können uns nun einloggen mit unserem vergebenen Usernamen + Kennwort aus der oscam.conf

 

einmal unter Live-Log schauen ob es Probleme gibt, insbesondere ob die HD01 Karte korrekt erkannt wird.

Wenn das Log in etwa so ausschaut, :

wurde die HD01 Karte korrekt unter /dev/hd01 erkannt und gestartet. 🙂

nun zum letzten schritt,

5.) Tvheadend mit OSCam verbinden

Wir haben in der oscam.conf unter der sektion DVBAPI eingestellt, dass OSCam auf port 9000 für User tvheadend auf anfragen lauschen soll, dies müssen wir in tvheadend nun auch so einstellen.

also, einmal mit z.b Firefox http://deine-server-ip:9981/tvheadend aufrufen und als „Admin“ einloggen.

unter Konfiguration / CAś nun einen neuen Client mit dem TYP CAPMT hinzufügen.

 

 

 

 

 

 

Mit dem Klick auf +Anlegen wird das Socket aktiviert + gespeichert.

Jetzt starten wir am besten den Server neu und kontrollieren anschließend im OSCam Log ob dort die Information auftaucht, dass sich User tvheadend verbunden hat, ebenso sollte in tvheadend unter Konfiguration CAś bei der Schnittstelle „oscam“ ein grüner Haken stehen.

Geschafft!

Dir gefällt unser Beitrag?

Dann unterstütze unsere Serverinfrastruktur verbunden mit dessen Nebenkosten.

Forums Diskussionen zum Beitrag https://takealug.de/wordpress/community/oscam/anleitung/#post-2

 

 

 

Tags:
Kategorie:

Tvheadend – a TV streaming server and recorder for Linux

Tvheadend „all in one“ Anleitung basierend für Ubuntu 18.04 LTS

  • 1.)Installation Tvheadend mit Vaapi Hardware Transcoding (Intel ab Gen3)
  • 2.)Installation DVB Treiber Paket
  • 3.)Installation Channel Picons
  • 4.)Tvheadend Starten
  • 5.)Netzwerkzugriff der Aufnahmen über Samba

1.1

System aktuallisieren

sudo -s

apt-get update 

apt-get upgrade

apt-get dist-upgrade

reboot

1.2

Tvheadend installieren

sudo -s

cd /usr/src/

apt-get install build-essential git pkg-config libssl-dev bzip2 wget libavahi-client-dev zlib1g-dev libavcodec-dev libavutil-dev libavformat-dev libswscale-dev libavresample-dev vainfo libva-dev gettext cmake    libdvbcsa-dev libdvbcsa1


git clone https://github.com/DeBaschdi/tvheadend.git

cd tvheadend

./configure --enable-bundle --enable-ffmpeg_static --enable-libffmpeg_static --enable-libx264 --enable-libx265 --enable-vaapi --extra-libs=-lpthread

make -j4

make install

Anmerkung : Tvheadend wird aufgrund eins Bugs im Zusammenhang zwischen FFMPEG 4.1 und Tvheadend  vorerst nicht kompiliert werden können, aus diesem Grund habe ich das aktuelle GIT geclont, und FFMPEG auf 4.0 zurückgestuft. stand 06.02.2019 Build: 4.3-1750~ga8779b964

1.3

Tvheadend Startoptionen

Editor der Wahl benutzen, ich liebe „joe“

apt-get install joe

joe /lib/systemd/system/tvheadend.service

Folgendes einfügen und abspeichern :

[Unit]
Description=Tvheadend - a TV streaming server and DVR
After=syslog.target network.target auditd.service

[Service]
EnvironmentFile=/etc/default/tvheadend
ExecStart=/usr/local/bin/tvheadend -f -p /var/run/tvheadend.pid $OPTIONS
PIDFile=/var/run/tvheadend.pid
Type=forking
Restart=on-failure
RestartSec=54s

[Install]
WantedBy=multi-user.target

 

Environment anlegen :

joe /etc/default/tvheadend

Folgendes einfügen und abspeichern :

# Configuration file for the tvheadend service. 

OPTIONS="-c /var/spool/hts/config -u hts -g users -6 --http_port 9981 --htsp_port 9982 --http_root /tvheadend"

1.4

Verzeichnisse und User anlegen/ Rechte und Gruppen anpassen.

mkdir /var/spool/hts

adduser hts --system --no-create-home --disabled-password --disabled-login --ingroup users --home /var/spool/hts/

user hts, und alle benutzer in der gruppe „users“ berechtigen in /var/spool/hts schreiben zu dürfen.

chown -R hts:users /var/spool/hts/

chmod 770 /var/spool/hts/

Erklärung :

erste Ziffer steht für Benutzer, zweite für Gruppe, Dritte für alle anderen.

7 setzt rechte auf lesen+schreiben+ausführen.

Benutzer hts zur gruppe video hinzufügen (berechtigt für GPU nutzung/ transcoding)

usermod -aG video hts

Den eigenen benutzer zur gruppe users hinzufügen. (berechtigt deinen Benutzer auf erstellte Aufnahmen von hts)

usermod -aG users MeinUserName

2.1

DVB Treiber installieren

cd /usr/src/

git clone https://bitbucket.org/CrazyCat/media_build.git


cd media_build

apt-get install patchutils libproc-processtable-perl

./build

make install
depmod -a

2.2

Ubuntu daran hindern von alleine Updates einzuspielen

joe /etc/apt/apt.conf.d/20auto-upgrades

Folgenden inhalt anpassen :

APT::Periodic::Update-Package-Lists "0";
APT::Periodic::Unattended-Upgrade "1";

Anmerkung :

Der Grund dafür ist folgender :

Wir haben eben für unseren Kernel PASSEND die DVB Treiber kompiliert u. installiert.

Bei einem automatischen Kernelupdate würden diese nicht mehr funktionieren, müssten für den neuen Kernel neu übersetzt/kompiliert werden.


2.3

System neustarten um die neu kompilierten Kernelmodule zu laden.

reboot

3.1

Picons Installieren

sudo -s

cd /var/spool/hts

apt-get install curl

curl -L https://drive.google.com/uc?id={1nnA517CR7vHuxzim1z8W0ddRTrn_ea_M} >picons.tar.gz
tar -xvf picons.tar.gz
rm picons.tar.gz

Anmerkung : Die Picons sind von mir selbst erstellt! Astra+Hotbird

User hts erlauben auf picons zuzugreifen :

chown -R hts:users /var/spool/hts/picons-neu/*

chmod 770 /var/spool/hts/picons-neu/*

4.1

Tvheadend Starten

Tvheadend einmal aus der Konsole heraus starten.

/usr/local/bin/tvheadend -p /var/run/tvheadend.pid -C -c /var/spool/hts/config -u hts -g users -6 --http_port 9981 --htsp_port 9982 --http_root /tvheadend

Tvheadend läft nun unter http://deine-server-ip:9981/tvheadend

Mit z.b Firefox öffnen und admin user/passwort vergeben, wizzard durchlaufen, abspeichern.

Wenn fertig, Tvheadend aus der Konsole mit Strg+C beenden.

4.2

Tvheadend Autostart aktivieren.

systemctl daemon-reload
systemctl enable tvheadend.service

System Neustarten

reboot

4.3

Tvheadend sollte jetzt von alleine gestartet sein,

mit Firefox http://deine-server-ip:9981/tvheadend aufrufen, als admin anmelden.

konfiguration/allgemein“

-Defaut View auf Expert stellenchannel icon/picon Settings“

Prefer picons over channel icons: „haken“

Kanallogo Pfad: „leer lassen“

Kanallogo Namensschema : „Servicename Picon“

Picon-Pfad: „file:///var/spool/hts/picons-neu“

Picon Namensschema: „Setze den Typ des Dienstes auf 1“

SPEICHERN

4.4

Aufnahme Verzeichnis anlegen, Rechte anpassen

sudo -s

mkdir /mein/aufnahme/pfad

chown -R users:MeinUserName /mein/aufnahme/pfad

chmod 770 /mein/aufnahme/pfad

4.4.1

DVR Konfiguration anpassen

mit Firefox http://deine-server-ip:9981/tvheadend aufrufen, als Admin anmelden.

konfiguration/Aufnahme“ auswählen,

Standard Profil auswählen,

unter filesystem settings :

Speicherpfad : /mein/aufnahme/pfad

Verzeichniss Rechte Oktal : 0770

Datei Rechte Oktal : 0770

Anmerkung :

So ist sichergestellt das Tvheadend, sobald es neue Verzeichnisse/ Dateien erstellt diese mit der 770 berechtigung erstellt werden. Benutzer hts lesen+schreiben+x alle Mitglieder der Gruppe „users“ lesen+schreiben+x und alle anderen benutzer/nicht Gruppen-mitglieder GARNIX.

5.1

Samba installieren

apt-get install samba

 

Samba Benutzer anlegen

smbpasswd -a DeinBenutzerName

 

Samba Konfiguration erstellen

mv /etc/samba/smb.conf /etc/samba/smb.conf-orginal

joe /etc/samba/smb.conf

 

Folgendes einfügen, anpassen

[global]
client max protocol = NT1
netbios name = DeinServerNameImNetzwerk
workgroup = WORKGROUP
browse list = yes
name resolve order = bcast host wins
case sensitive = no
security = user
map to guest = bad user
invalid users = root
domain master = no
preferred master = yes
local master = yes
wins support = yes
wins proxy = yes
os level = 3
dns proxy = no
auto services = global
log file = /var/log/samba/log.%m
max log size = 1000
panic action = /usr/share/samba/panic-action %d
server role = standalone server
passdb backend = tdbsam
obey pam restrictions = no
guest ok = yes
public = yes
browseable = yes
lm announce = yes
auto services = yes


[Aufnahmen]
comment = HTS Recordings
force group = users
force user = hts
inherit acls = Yes
path = /mein/aufnahme/pfad
read only = No
valid users = DeinErstellterSambaBenutzer
create mode = 0770
force create mode = 0770
create mask = 0770
directory mask = 0770

+ abspeichen

 

Samba Autostart aktivieren + starten

systemctl enable smbd.service

systemctl enable nmbd.service

systemctl restart smb.service

systemctl restart nmb.service 

Fertig !

Dir gefällt unser Beitrag?

Dann unterstütze unsere Serverinfrastruktur verbunden mit dessen Nebenkosten.

Forumsdiskussionen zum Beitrag https://takealug.de/wordpress/community/tvheadend/anleitung-zu-tvheadend/#post-3

 

 

Weiter geht es hier mit Teil 2.1 OSCam

Weiter geht es hier mit Teil 2.2 WebGrab+

 

 

 



Tags:
Kategorie: